TRIENNALE 2021 in Brügge vom 8. Mai bis zum 26. September 2021

Aktualisiert: vor 2 Tagen

Alle drei Jahre wird die von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannte Altstadt von Brügge zur Bühne einer Kunstausstellung. Das Thema der Triennale 2021 lautet: TraumA. Dieses Mal wird die Stadt entkleidet!

Mit TraumA will die Stadt Einblicke hinter die Kulissen eines Traumziels bieten. Brügge ist schön, traumhaft schön, aber auch hier gibt es Schattenseiten – Armut, Einsamkeit und Angst. Hinter dem Klischee wartet eine andere Welt, die mit den Kunstwerken der Triennale sichtbar gemacht werden soll. TraumA bietet einen Blick hinter die Fassaden und Kulissen. Mauern, die sonst undurchdringlich sind, werden geöffnet; neue Perspektiven eröffnen sich. Eine neue Erzählung entsteht – quasi durch die Hintertür. Was passiert hinter den prächtigen Fassaden? Wie wird die „mittelalterliche Stadt“ tatsächlich erlebt und gelebt? Was ist privater Raum, was öffentlicher?

Dreizehn Künstler und Architekten aus aller Welt untersuchen die verborgene Aspekte der Gesellschaft und ermöglichen es den Einwohnern und Besuchern, auch die dunkleren Schichten der Stadt zu entdecken. Manche Kunstwerke sind poetisch und fragil, manche imposant und befremdlich.


Dreh- und Angelpunkt der Triennale ist auch dieses Jahr wieder die Poortersloge, in der eine Ausstellung die Thematik vertiefend behandelt.


Zum Thema der Triennale bietet stadtfuehrung.be eine Radtour an, bei der die Kunstwerke vorgestellt werden. Entdecken Sie das unbekannte Brügge! Mehr Informationen finden sie hier.


Anja Verbeken

© TRIBRU triennalebrugge.be

12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen