Grosse Künstler brauchen grosse Städte

Aktualisiert: vor 7 Stunden

Vier Weltkünstler lassen sich in den vier alten Weltstädten Belgiens finden: Memling in Brügge, Van Eyck in Gent, Rubens in Antwerpen und Bruegel in Brüssel.

Drei wichtige Jahrhunderte haben die belgische Geschichte geprägt: das 15e mit Van Eyck und Memling, das 16e mit Bruegel und dat 17e mit Rubens. Die ganze damalige Welt begegnete sich in vier Städten, die einander nachfolgten in der Zeit: zuerst Brügge und Gent, dann Antwerpen und schliesslich Brüssel (das sich dank der EU heute noch wichtig macht).

Ihre Zeiten waren tiefstens religiös. Bei Van Eyck und Memling kümmert Gott sich um den Menschen, bei Bruegel gerät alles durcheinander und bei Rubens kümmert der Mensch sich um Gott. Wir sind froh, dass so viele Werke noch vorort sind, aber manche sind weg. Die Reichen kauften und leiteten weiter. Fürsten erhielten sie als Geschenk – oder raubten einfach. So brachte ein frommer Seeräuber seinen erbeuteten Memling nach Danzig und Spanien hat nicht mehr nachgefragt...


Wenn Zeit bleibt auf der Reise lohnt es sich, in Belgien von obigen Künstlern die Original anzuschauen, sie lassen sich multisensorisch erleben. Leider muss man sich dafür manchmal durch Gruppen herkämpfen, denn es gibt mehr Liebhaber als nur Sie!

Paul Sanders


Stadtrundgang Brüssel

Stadtrundgang Antwerpen

Stadtrundgang Brügge

Stadtrundgang Gent


9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Impressum     Datenschutz     AGB

© 2021 Roger Van Buynder

Zurück nach oben

stadtfuehrung.be

Koning Albertplein 15

9220 Hamme

Belgien

info@stadtfuehrung.be

Telefon +32 (0) 495 120 517