top of page

Wiedereröffnung DIVA - Museum für Diamanten, Schmuck und Silber am 24. März 2023

Seit 575 Jahren sind Antwerpen und Diamanten untrennbar miteinander verbunden – anlässlich dieses Jubiläums öffnet das DIVA – Museum für Diamanten, Schmuck und Silber Antwerpen am nach einer Renovierungsphase wieder seine Türen: Das Haus hat seine Dauerausstellung um herausragende Schmuckstücke erweitert und ihr einen neuen Look gegeben, neue Audioguide-Touren und einführende Texte zu allen Ausstellungsbereichen sprechen ein breites Publikum an.

Ein vollständig erneuerter Ausstellungsraum ist nun Ausgangspunkt einer spannenden Reise durch die Diamanten- und Schmuckproduktion. Dabei ist die soziale und historische Entwicklung Antwerpens als „Hauptstadt der Diamanten“ und internationales Zentrum der Silberschmiedekunst der rote Faden, an dem die Objekte der Museumssammlung aufgehängt sind.


Die Reise beginnt mit den Rohstoffen und den jüngsten Entwicklungen der Branche wie Urban Mining, Upcycling und im Labor gezüchtete Diamanten. Hier erfahren Besucher auch mehr über ökologische und ethische Fragen der Diamantenindustrie.

Anschließend treffen sie die Experten, die Händler, die Designer und die Hersteller und schließlich die Menschen, die den Schmuck tragen oder das Silberbesteck benutzen. Auf diese Weise erzählt das Museum in sieben Themenräumen die Geschichte vom Rohstoff zum Objekt oder von der Mine zum Ring. Das Museum würdigt auch die Handwerkskunst hinter den Objekten und macht den kreativen Herstellungsprozess von Schmuck- und Silberobjekten durch Bild- und Tonaufnahmen lebendig. In der neuen Präsentation stehen künftig auch zeitgenössische Schmuck- und Silberdesigner im Fokus.

DIVA und seine Sammlung nehmen einen zentralen Platz im Herzen des historischen Antwerpens ein. Jahrhundert waren der Grote Markt und die umliegenden Straßen die Anlaufstelle für alle, die auf der Suche nach Gegenständen aus Gold, Silber oder Edelsteinen waren. Die Schelde war von unschätzbarem Wert für Kaufleute und Entdecker, die Edelsteine und Metalle nach Europa transportierten.


© visit.flanders


7 views0 comments

Comments


bottom of page